AGB 2017-05-18T12:57:27+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Volker Barczynski erbringt seine Vertragsleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in Form einer Dienstvereinbarung. Dies gilt auch für alle zukünftigen Leistungen, falls die AGB nicht nochmals verändert vereinbart werden. Abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform und sind nur nach schriftlicher Bestätigung durch Volker Barczynski wirksam. Andere Vertragsbedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn Volker Barczynski ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Angebote von Volker Barczynski sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht explizit als verbindlich bezeichnet sind. Verbindliche Angebote bleiben 2 Wochen (14 Tage) wirksam. Volker Barczynski ist grundsätzlich zum Empfang rechtsverbindlicher Erklärungen per E-Mail bereit, sofern keine andere Form(z. B. Schriftform) vereinbart wurde.

§ 3 Vertragsart, Leistungsumfang, Leistungserbringung

(1) Die von uns abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schulden wir kein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Unsere Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

(2) Wir erbringen unsere Leistungen auf der Grundlage der uns vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von uns auf Plausibilität überprüft. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt beim Auftraggeber.

(3) Wir erbringen unsere Leistungen grundsätzlich in schriftlicher Form (2-facher Form). Mündlich erteilte Auskünfte sind nicht verbindlich.

(4) Wir sind berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung des Vertrages heranzuziehen. Beratungsleistungen in Rechts- und Steuerfragen werden von uns auf Grund der geltenden Bestimmungen weder zugesagt noch erbracht. Diese Leistungen sind vom Auftraggeber selbst bereitzustellen.

(5) Unsere Haftung für die ordnungsgemäße Erbringung ist auf die Partnerschaft und auf den jeweiligen Leistungserbringer begrenzt. Ein etwaiger Schadensersatz ist ausgeschlossen. Diese Regeln gelten auch, wenn wir für einen Erfüllungsgehilfen oder einen sonstigen Beauftragten haften.

(6) Im Falle einer mangelbehafteten Leistung sind wir zur Nachbesserung berechtigt. Bei zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung stehen dem Auftraggeber die gesetzlichen Rechte zu.

§ 4 Änderungen des Leistungsumfanges

(1) Änderungen des Vertrages, insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher Leistungen, bedürfen der Schriftform.

§ 5 Urheberrecht

(1) Seminarbegleitende Arbeitsmappen bzw. Unterlagen etc. unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Die Unterlagen dürfen weder reproduziert, vervielfältigt, verarbeitet noch anderweitig genutzt werden.

§ 6 Referenzen

(1) Der Auftraggeber erteilt Volker Barczynski mit dem Auftrag das Recht, die für ihn durchgeführten Leistungen als Referenz und für die Eigenwerbung zu verwenden, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

§ 7 Zahlungsbedingungen

(1) Alle angegebenen Preise für die angebotenen Leistungen verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

(2) Unsere Vergütung ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Rechnungstellung und ohne Abzug fällig. Die Zurückbehaltung unseres Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche des Auftraggebers von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

(3) Verzugszinsen betragen 10 % per anno über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Basiszinssatz (§247 BGB) der deutschen Bundesbank.

§ 8 Geheimhaltung

(1) Der Kunde verpflichtet sich gegenüber Volker Barczynski alle Informationen, Daten und Sondervereinbarungen im Zusammenhang mit der Durchführung des Auftrages vertraulich zu behandeln und nicht ohne Einverständnis vonVolker Barczynski an Dritte weiterzuleiten. Diese Verpflichtung gilt auch nach Beendigung des Vertrages fort.

(2) Volker Barczynski verpflichtet sich, die Daten und Informationen des Kunden vertraulich zu behandeln und nicht ohne Einverständnis des Kunden an Dritte weiterzuleiten.

§ 9 Datenverarbeitung

(1) Der Kunde erteilt ausdrücklich sein Einverständnis dazu, dass Volker Barczynski die von dem Kunden übermittelte Daten und Informationen elektronisch in maschinenlesbarer Form speichert und für die vorausgesetzten Geschäftszwecke maschinell/ elektronisch verarbeitet.

§ 10 Stornierungen

(1) Schriftlich bestätigte Termine für Seminare und Vorträge werden bis 4 Wochen vor der Veranstaltung mit 50 % der vereinbarten Tageshonorare/ Pauschale dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Bei Absage bis 14 Tage vor der Veranstaltung werden dem Auftraggeber 100 % der vereinbarten Tageshonorare in Rechnung gestellt. Beratungen können bis zu 72 Stunden vor dem Termin kostenfrei storniert werden.

(2) Nimmt der Auftraggeber nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Die Teilnahme ist nicht übertragbar. Kosten für Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Auftraggebers.

(3) Im Falle eines Ausfalls des Seminars/ Vortrags/ Beratung des Trainers/ Beraters/ Vortragenden, durch Krankheit, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet. Für das Seminar/ den Vortrag wird ein neuer Termin festgelegt.

§ 11 Salvatorische Klausel

(1) Durch eine unwirksame Bestimmung in diesen AGB wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen und Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien bemühen sich um eine wirksame Regelung, die dem intendierten Ergebnis möglichst nahe kommt.

§ 12 Gerichtsstand

(1) Gerichtsstand, soweit zulässig, und Erfüllungsort sind am Geschäftssitz von Volker Barczynski in 23909 Ratzeburg bzw. Amtsgericht in Lübeck.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Für den Vertrag und seine Durchführung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Abweichend ausgehandelte Bestimmungen sind nur dann wirksam, wenn Sie schriftlich
vereinbart worden sind.

 

Ratzeburg, Juni 2015