Teilen Sie diesen Beitrag!

FacebookXINGTwitterGoogle+LinkedInEmailFacebook Messenger

Kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren!

New York – mit dem Rat Pack auf die große Bühne

Der Traum von New York

Denke ich an New York, dann denke ich an Frank Sinatra. Es war schon immer ein kleiner Traum von mir, mit Smoking und Zigarre an der Bar eines großen New Yorker Hotels zu stehen. Zusammen – stilecht – mit dem Rat Pack. Neben mir Frank Sinatra und am Piano Sammy Davis Jr.. Dean Martin, Joey Bishop, Peter Lawford und Shirley MacLaine sind auch dabei. Wir swingen die Bühne und haben unseren Spaß. Ein Traum selbstverständlich. Nein, nicht nur ein Traum. Das, was ich letzte Woche erlebt habe war viel besser: Der Smoking war da, das New Yorker Hotel war da, die Bühne war da und mein Rat Pack bestand aus 100 Menschen, die nicht nur zu swingen vermochten, sie vibrierten förmlich. Bevor wir aber das Waldorf Astoria Hotel rocken konnten, hatten wir noch einiges an Arbeit vor uns. Der Weg zu Top-Performern auf der Bühne führt über die beste Schule für Schauspiel und die besten Lehrer auf diesem Gebiet. Für uns waren das die Lee Strasberg Schauspielschule in New York, aus der schon Marilyn Monroe, James Dean, Marion Brando, Robert de Niro und AI Pacino hervorgingen. Außerdem durften wir von Susann Batson lernen, wie der Weg eines Top-Performers auf der Bühne oder vor der Kamera aussieht.

Susan Batson bei dem Workshop mit circa 100 Teilnehmern bringt die Schritte für authentische Bühnenperformance eindrucksvoll auf den Punkt. Um nach außen authentisch zu performen, muss die Reise erst einmal ins Innere gehen.

Von den Besten lernen

Susann Batson ist eine der bekanntesten Schauspiellehrerinnen der New Yorker Szene und darüber hinaus. Unter Ihr haben Nicole Kidman, Juliette Binoche, Moritz Bleibtreu und zahlreiche weitere erfolgreiche Schauspieler Ihr Handwerk gelernt. Gute Schauspieler treten kompromisslos die Reise in Ihr Innerstes an. Da ist es nicht immer schön und dieser Bereich ist oft alles andere als eine „Komfortzone“. Aber Susann Batson hat uns eindrucksvoll klar gemacht, dass es keinen anderen Weg gibt, um an seine Leistungsgrenze zu kommen und die Beste Performance abzuliefern. Dies ist in einem Satz gesagt: „Your have to love your stuff“. Erst, wenn Du die Facetten in Dir entdeckst, gelingt es Dir diese auch nach außen zu bringen. Alles andere ist nicht authentisch.

Lee Strasberg ist in der Welt ein Begriff für hochkarätige Ausbildung in Sachen Schauspiel.

Lee Strasberg – zwei Tage auf Entdeckungstour zur eigenen Stärke

Die Reise zum großen Bühnenmoment ging aber noch weiter. An der Lee Strasberg Schauspielschule Downtown in der 15th Street durften die Teilnehmer mit Lola Cohen, der Nachfolgerin von Lee Strasberg, zusammenarbeiten. Weitere Lehrer führten die Gruppen durch Themen der Entspannung, des Improvisationstheaters und Selbstwahrnehmung. Auch die deutsche Schauspielerin Tara Marie Linke, die aus dem Film „Der Untergang“ bekannt ist, hat durch einen der Workshops geführt. Es waren großartige Momente.

Volker Barczynski auf der Bühne des Waldorf Astoria New York. Sein Thema: „What is the Problem? Start to ask the right questions!“

Waldorf Astoria – Zeit, den Traum zu leben

Am Sonntag war es dann soweit: Die Bühne für den Speaker-Slam im Waldorf Astoria war bereitet. Die Teilnehmer hatten neben der Leidenschaft für Ihr Thema nun auch einiges an Handwerkszeug für die Umsetzung im Koffer. Bühne frei für das Rat Pack, ein Traum sollte sich erfüllen. Die Bühne wurde gerockt und ich bin froh, dass ich das miterleben durfte.

Realität übertrifft Traum

Mein Traum von durchzechten Nächten mit Gleichgesinnten an den Top-Adressen von New York (wie damals das Original Rat Pack) und der anschließenden Performance auf der Bühne hat sich erfüllt. Nein, mehr noch: Der Traum wurde übertroffen. Einige werden sich allerdings fragen, was das mit dem Business einer Werbeagentur zu tun hat. Die Antwort ist einfach:

Im Business der Werbung und des Coachings geht es ums Verkaufen um die Vermarktung von Produkten oder die Vertretung der eigenen Position gegenüber Vorgesetzten, Kunden oder Lieferanten. Wer es ausgezeichnet versteht, sich und seine Sache „zu verkaufen“, fährt den Erfolg ein. Die Amerikaner sind da in vielerlei Hinsicht vorbildlich. Kommt man nach New York, bekommt man schnell einen Eindruck davon. Hier zählt das Business. Wenn die Amerikaner es offensichtlich so gut verstehen, dann sollten wir die Dinge für uns mitnehmen, die auch unser Geschäft in Gang bringen. Wer mit seinem Business Menschen inspirieren möchte, der bekommt mit dem Wissen der besten Performer der Schauspielkunst eine neue Dimension präsentiert, um sein Geschäft kompromisslos in Richtung „Outstanding“ zu entwickeln.

Zeit-Artikel 10 Jahre Le Strasberg Schauspielschule
Artikel zu Susan Batson

2017-05-31T12:43:29+00:00